Limone sul Garda, Gardasee

Limone sul Garda


Limone sul Garda ist ein einstiges Fischerdorf mit etwa 1.300 Einwohnern am nördlichen Westufer des Gardasees in der italienischen Provinz Brescia. In den Sommermonaten ist Limone einer der beliebtesten Urlaubsorte am Gardasee. Der kleine Hafen unterhalb der engen pitoresken Gassen bildet den Mittelpunkt des Städtchens, welches sich vor der imposanten Kulisse des Felsmassivs Dosso di Roveri erstreckt. Terrassenförmig schmiegen sich die historischen Häuser an den Fels. Eine lange Promenade und ein schöner Strand machen Limone zu einem beliebten Ferienort. Seinen Namen erhielt Limone entgegen der weitläufigen Meinung nicht von den allgegenwärtigen Zitrusfrüchten. Viel mehr war es eine historische alte Grenze (lat. Limes), die hier Namensgebend war.

Limone am Gardasee - Gardasee-Domizil.de

Es gibt viele Gründe nach Limone zu kommen - die schöne Lage, das milde Klima, die fantastische Umgebung, die vielen kleinen Läden in den engen Gassen oder der reizvolle alte Hafen. Per Boot lässt sich die ganze Schönheit Limones entdecken. Der Blick fällt auf die terrassenförmige Stadtanlage. Vereinzelt lassen sich an den Hängen Gewächshäuser entdecken. Seit dem 13. Jahrhundert werden in Limone Zitrusfrüchte angebaut. Ein Stadtbummel führt durch verwinkelte Gassen, vorbei an urigen Tavernen, schattigen Bogengängen und der ganzen Vielfalt mediterraner Vegetation. Aber es gibt leider auch viele Bausünden, die in der Vergangenheit begangen wurden. Große Betonburgen wurden mitten zwischen die alten Limonengärten gesetzt und zerstören so heute das schöne Bild von Limone.

Limone sul Garda, Gardasee, Italien

Blick auf die Bucht von Limone sul Garda

Nachdem sich das Westufer des Sees in den vergangenen Jahrhunderten durch seine Abgeschiedenheit und schlechte Erreichbarkeit nur sehr langsam entwickelte, profitiert die Region stark von der Anbindung an die Bergstraße Gardesana Occidentale im Jahr 1932. Seit dem ist auch Limone mit den übrigen Orten am See verbunden. Heute fahren die Fähren der Navigarda vom Fährterminal des Porto Nuovo zu allen anderen Orten am Gardasee.

Limone sul Garda am Gardasee, Italien

Limone sul Garda an der sogenannten Zitronenriviera - dem westlichen Ufer des Gardasees

Sehenswürdigkeiten in Limone sul Garda

Direkt neben dem Fähranleger breitet sich der lange Kiesstrand von Limone am Wasser aus. Der Stand ist groß, bietet gute Umkleidemöglichkeiten und WCs. Parken kann man im nahe gelegenen Parkhaus. Vom Strand führt eine breite Promenade in Richtung Norden, vorbei an verschiedenen Restaurants, Souvenierläden und Gelaterias. Am Ende des Lungolago erwartet das Museo del Turismo die Besucher von Limone. Das kleine Museum zeigt auf zwei Etagen an vielen Exponaten die Geschichte von Limone und die Entwicklung des Tourismus in der Region. Nicht weit entfernt öffnet sich mit der Piazza Garibaldi und ihrem markanten Springbrunnen die enge Bebauung.

Limone sul Garda am Gardasee, Italien

Blick über die Dächer von Limone sul Garda und den Gardasees

Porto Vecchio - Der Alte Hafen von Limone

Einen Häuserblock weiter kommt man zum kleinen alten Hafen, dem Porto Vecchio. Nur ein paar kleine Boote haben hier Platz. Durch die hoch aufragenden historischen Häuser, die den Hafen umschließen wirkt er noch romantischer. Nur ein paar Schritte weiter durch die engen Gassen und wenige Stufen hinauf führt der Weg zur Kirche Chiesa San Rocco. Die Kirche aus dem 14. Jahrhundert steht in der Saison Besuchern offen. Von hier hat man einen wundervollen Blick über die Dächer von Limone und auf den Gardasee.

Porto Vecchio - Der Alte Hafen von Limone sul Garda, Gardasee, Italien

Porto Vecchio - Der Alte Hafen von Limone sul Garda

Der Limonengarten Limonaie del Castel

Zitronen sind in Limone allgegenwärtig - als Souvenirs, auf Geschirr, Tischdecken und Namesschildern. Der Grund ist die lange Tradition der Zucht von Zitrusfrüchten in Limone. Eine der vielen Limonaien, wie die großen mittelalterlichen Gewächshäuser für Zitrusfrüchte im Limone heißen, die das Ortsbild noch heute prägen, wurde vor ein paar Jahren der Stadt geschenkt und restauriert. Heute ist die Limonaie del Castel, die sich oberhalb der Altstadt von Limone, direkt unterhalb der Gardesana an den Fels schmiegt, ein Museum, in dem man sich den historischen Anbau von Zitronen, Mandarinen, Grapefruits, Klementinen und anderen Zitrusfrüchten anschauen kann. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts waren Zitrusfrüchte vom Gardasee eine lohnende Handelsware in Nordeuropa. Zeitweise wurden sie mit Gold aufgewogen. Erst die Möglichkeit eines gekühlten Transportes bereiteten dem Limonenanbau am Gardasee ein Ende. Heute wirken die Limonengärten mit ihren Mauertürmen wie alte Ruinen. Doch im Winter werden gegen die niedrigen Temperaturen die Flächen mit Glasscheiben geschlossen. Alle Limonaien sind in Richtung Süden gebaut, um möglichts viel Sonne zu tanken. Im kleinen angelegten Teich leben Wasserschildkröten, eine kleine Attraktion, nicht nur für die kleinen Besucher.

Limonaie in Limone sul Garda am Gardasee, Italien

Blick von der Limonaie del Castel über Limone und den Gardasee

Kirchen in Limone sul Garda

Den sakralen Mittelpunkt Limones bildet die Barockkirche San Benedetto, dessen zwiebelartiger Turm schon von weitem die Silhouette der Altstadt bestimmt. Ihr Bau geht auf ein Dokument des Bischofs von Brescia aus dem Jahr 1532 zurück, in dem der Gemeinde Limone ein Priester und ein Taufbecken gewährt wurden. Die Kirche wurde Ende des 17. Jahrhunderts (im Jahr 1691) von Andreas Pernis aus Como auf den Überresten einer römischen Kirche errichtet, die in einem historischen Dokument von Papst Urban III. aus dem Jahr 1186 erwähnt wird. Der Turm wurde in den jahren 2006 - 2007 restauriert. Im Innenraum verdienen vielfältige Altäre (der Hauptaltar von San Benedetto aus dem Jahr 1724 und das Altarbild dahinter aus dem 16. Jahrhundert mit dem Motiv der Kreuzabnahme Christi) und prächtige Gemälde des venezianischen Malers Andrea Celesti aus dem 15. Jahrhundert, insbesondere "Die Heiligen Drei Könige" und "Das Abendmahl im Hause Simons des Pharisäers" aus dem 15. Jahrhundert Beachtung. Die Kirche beherbergt auch das Gemeindearchiv.

Die Kirche San Benedetto in Limone sul Garda, Gardasee, Italien

Die Kirche San Benedetto in Limone sul Garda

Mit der kleinen Pestkapelle von San Rocco am nördlichen Rand der Altstadt besitzt Limone ein weiteres sehenswertes Gotteshaus. Diese Kirche wurde im 16. Jahrhundert als Danksagung an die überstandene Pestepidemie erbaut. Es dauerte zwei Jahrhunderte bis zur Fertigstellung der Kirche. Nach starker Beschädigung wärend des ersten Weltkrieges wurde die Kirche im Jahr 1957 umfangreich restauriert. Dabei wurden Fresken und Malereien aus dem 16. Jahrhundert freigelegt. Zu vereinzelten Festtagen, wie dem des Schutzheiligen San Rocco am 16. August, wird hier auch noch eine Heilige Messe gehalten. Mit seiner Freitreppe und dem wunderschönen Blick über Limone und den Gardasee zählt San Rocco zu den meistfotografierten Motiven in Limone.

Pestkapelle San Rocco, Limone sul Garda, Gardasee, Italien

Der Kirchturm der Pestkapelle San Rocco in Limone sul Garda

Eine weitere Kirche in Limone sul Garda ist die Kapelle San Pietro. Sie liegt recht versteckt und unauffällig zwischen Olivenbäumen an der Straße von der Alpe del Garda nach Limone oberhalb der Gardesana. Die Fresken im Inneren sind sehr sehenswert.

Limone sul Garda, Gardasee, Italien

Das pitoreske Zentrum von Limone sul Garda unterhalb der Felsen des Gardasee Westufers

Weitere Sehenswürdigkeiten in Limone sul Garda sind das Centro Comboniano Tesöl (eine Limonaie, die als Gedenkstätte für Daniele Comboni, einen der wichtigsten Missionare der katholischen Kirche in Afrike, der 1831 in Limone geboren wurde und im Jahr 1881 an Malaria starb, fungiert) sowie weitere Limonaien nördlich von Limone.

Erholung oder Aktivurlaub

Auch Aktivurlauber kommen in Limone auf ihre Kosten. Die günstigen und stetigen Winde bieten Seglern und Surfern beste Bedingungen. Am vier Kilometer langen Badestrand sind Wasserratten und Sonnenanbeter in ihrem Element. Tennis, Minigolf und Mountainbiking sind weitere Möglichkeiten, sich bei einem Aufenthalt in Limone aktiv zu erholen. Naturliebhaber können die Abgeschiedenheit der Bergwelt genießen, durch Olivenhaine wandern und in den Ölmühlen die traditionelle Herstellung des Olivenöles mitverfolgen.

Kitesurfer, Gardasee, Italien

Kitesurfer auf dem Gardasee

Garda By Bike - Europas spektakulärster Radweg

Seit 2018 werden immer wieder neue Teilabschnitte des Garda By Bike Radweges eröffnet und freigegeben. Ob es sich wirklich um Europas spektakulärster Radweg handelt, muss jeder selbst entscheiden. Beeindruckend ist die Konstruktion aber auf jedemn Fall. Geplant ist, dass der Weg eines Tages um den gesamten Gardasee führt. Erlaubt ist nicht nur das befahren mit dem Fahrrad, auch Fußgänger können die spektakuläre Aussicht auf den Gardasee genießen. Was nicht jedem radler gefällt, das es so natürlich schnell zu Staus auf dem schmalen Pfad kommt. Rücksicht hat hier höchste Priorität. Nur wer es nicht eilig hat, kann das fantastische Panorama voll genießen.

Faehre, Navigarda, Limone sul Garda, Gardasee, Italien

Die Fähren der Navigarda fahren von Limone sul Garda über den gesamten Gardasee

Feste & Unterhaltung

In der Hauptsaison im Juli und August bietet Limone seinen Besuchern ein reichhaltiges Kulturprogramm mit Festen und Partys. Das Festa del Pesciolino ist ein Fest zu Ehren eines Gardaseefisches, das mit einem großen Feuerwerk endet. Ebenso die Beach Party im August. Zum Bike X-treme treffen sich Fahrrad Begeisterte aus ganz Europa am Gardasee.

Alte Villa am Ufer des Gardasees, Limone sul Garda, Italien

Alte Villa mit Garten direkt am Ufer des Gardasees


Durch die vielen Urlauber, die Limone vom Frühling bis spät in den Herbst hinein besuchen, gibt natürlich auch in Limone vereinzelt schwarze Schfe. Deshalb sollte man gut auf seine Wertgegenstände auchten und besonders in Souvenirgeschäften und Restaurants genau darauf achten, wieviel man wovür bezahlen soll und ggf. vorher fragen. Nicht wenigen kam ein mittelmäßiger Teller Spaghetti teuer zu stehen.

Limone sul Garda, Gardasee, Italien

Die Kirche San Benedetto thront über der Promenade von Limone sul Garda



Interessantes: Unterkünfte in Limone