Das Westufer des Gardasees, Italien

Das Westufer des Gardasees

Das Westufer des Gardasees wird bestimmt von wilder Natur von atemberaubender Schönheit. Steil aufragende Felswände und grüne Hochplateaus bestimmen die Landschaft. Kleine Orte und verträumte Buchten säumen die Uferstraße Gardesana, eine der schönsten Straßen der Welt. Hier und da findet man noch eine alte Limonaie, eines der Zitrusgewächshäuser, in denen schon früh mediterrane Zitronen gezüchtet wurden. Heute sind sie zum Teil als noble Ferienunterkünfte ausgebaut.

Gardasee Westufer, Italien - Gardasee-Domizil.de


Orte am Gardasee Westufer

Das Westufer des Gardasees ist ein beliebtes Urlaubsziel in der italienischen Region Lombardei. Diese Seite des Gardasees ist erst seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts an eine Straße angeschlossen. Vorher waren viele der Orte nur über steile Bergpfade oder mit dem Boot erreichbar. Heute verbindet die Gardesana die vielen Orte am Westufer des Gardasees miteinander. Wegen ihrer vielen spektakulären Tunnel und steilen Serpentinen gilt sie als eine der schönsten Straßen der Welt - aber auch eine der gefährlichsten. Einige Orte sind auch heute noch auch mit dem Schiff über den Gardasee erreichbar. Die Fähren der Navigarda fahren regelmäßig die kleinen Häfen von Limone, Gargnano & Co. an.

Limone sul Garda, Westufer Gardasee, Italien

Am Westufer des Gardasees

Limone sul Garda

Limone sul Garda ist einer der beliebtesten Orte am Gardasee. Der Besuchermagnet trägt einen leicht irreführenden Namen. Obwohl in dem pitoreske Ort unterhalb der Felswände die Zitrone allgegenwärtig ist, ist sie nicht Namensgeber. Stattdessen stand der römische Grenzzaun Limes, der die nahe frühere Grenze markierte, Pate für den Namen des Ortes. Limone ist heute ein beliebtes Urlaubsziel, das mit vielen kleinen Geschäften, Restaurants und einem langen Strand lockt. An der Promenade kann man bei einem Espresso oder einem leckeren Eis dem Treiben am und auf dem Wasser zuschauen. Mehrere kleine Kirchen mit ihren markanten Glockentürmen bestimmen das Ortsbild und interessierte Besucher können in der Museumslimonaie erfahren, wie man in Limone schon vor vielen Jahrhunderten Zitronen züchtete. Mehr ...

Limone sul Garda, Westufer Gardasee, Italien

Blick auf Limone sul Garda

Tremosine

Tremosine ist eine aus vielen kleinen Ortschaften bestehende Gemeinde am Westufer des Gardasees. Campione liegt als einziger Ort der Gemeinde am Ufer des Sees. Alle anderen verteilen sich auf dem Hochplateau oberhalb der steilen Felswände. Sie liegen inmitten des Nationalparks Alto Garda Bresciano. Das wilde Treiben, das in der Saison am Seeufer herrscht, sucht man in den kleinen Orten von Tremosine vergebens. Ruhe und Erholung sind die Gründe für einen Urlaub oberhalb des Sees. Auch Naturliebhaber und Wanderer zieht es in die Wälder und auf die Almen von Tremosine. Mehr ...

Chiesa di Pieve, Tremosine, Westufer Gardasee, Italien

Die Chiesa di Pieve hoch über dem Westufer des Gardasees

Campione del Garda

Campione del Garda ist Teil der Gemeinde Tremosine. Auf einer kleinen Landzunge am Westufer des Gardasees breiten sich spektakulär unterhalb riesiger steiler Felswände ein paar alte Häuser und Gebäude einer ehemaligen Baumwollweberei aus. Die ist längst geschlossen. Neben der Lage ist auch die Anfahrt nach Campione spektakulär, denn der Ort ist nur durch einen Tunnel erreichbar, der von der Gardesana abzweigt. Besonders wegen seinem direkten Zugang zum See und den verlässlichen Winden zieht es heute vor allem Surfer und Kitesurfer nach Campione. Mehr ...

Campione sul Garda, Westufer Gardasee, Italien

Campione sul Garda am Fuße der massiven Felswände am Gardasee Westufer

Tignale

Neben Tremosine ist Tignale die zweite Gemeinde auf den Hochebenen am Westufer des Gardasees. Etwas südlich von Tremosine gelegen, umgibt auch Tignale die wunderschöne alpine Natur des Nationalparks Alto Garda Bresciano. Dort kann man wandern, Mountainbike fahren oder sich entspannen und die Ruhe abseits des Sees genießen. In Tignale gibt es einige Sehenswürdigkeiten, von denen die Wallfahrtskirche Madonna di Montecastello die spektakulärste ist. Sie wurde einst auf einem Felssporn über dem Gardasee errichtet. Von dort hat man einen fantastischen Überblick über den gesamten Gardasee. Mehr ...

Ferienhaeuser und Ferienwohnungen am Gardasee, Italien - Gardasee-Domizil.de

Gargnano

Gargnano ist ein kleiner Ort auf Seehöhe südlich von Tignale. Rund um Gargnano sind die Felswände am Ufer des Gardasees nicht mehr ganz so steil und die Gipfel etwas flacher. Der Ort hat sich um den kleinen Hafen entwickelt, der immer das Zentrum des gesellschaftlichen Lebens darstellte. Erst seit Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Gargnano an das Straßennetz angeschlossen. Rund um den Hafen verteilen sich restaurierte Bürgerhäuser eingerahmt von blühenden Zitronen- und Orangenbäumen und Bougainvillea. Verschiedene weitere kleine Orte gehören zur Gemeinde Gargnano. Hier findet man die größte Anzahl an Limonaien. Gargnano ist ein Zentrum des Segelsportes am Gardasee. Im Ortsteil Bogliaco wird die Segelregatta Centomiglia ausgetragen.Mehr ...

Park der Villa Bettoni in Gargnano, Westufer Gardasee, Italien

Der wunderschöne Park der Villa Bettoni in Gargnano

Toscolano-Maderno

Auf einer Landzunge südlich von Gargnano zu beiden Ufern des Toscolano-Flusses erstrecken sich die beiden Ortsteile der Gemeinde Toscolano-Maderno. Die Landschaft ist nicht mehr ganz so schroff, die Berge nicht mehr ganz so hoch, wie in der nördlicher gelegenden Region. An den Stränden von Toscolano-Maderno kann man schon auf den sich weitenden südlichen Teil des Gardasees schauen. Der Fjord ähnliche Charakter wandelt sich ab hier langsam in eine große Wasserfläche in der Ebene. In der langen Geschichte des Ortes nimmt die Papierherstellung eine prägende Rolle ein. Im Tal des Toscolano waren in der Vergangenheit viele Papiermühlen angesiedelt. Heute zeugt ein Museum davon. Die Autofähren der Navigarda verbinden über die Häfen von Maderno und Bardolino das West- und das Ustufer des Gardasees auf direktem Weg. Mehr ...

Toscolano-Maderno, Westufer des Gardasees, Italien

Ein Hauch von Mittelmeer weht durch Toscolano-Maderno

Gardone Riviera

Auch Gardone Riviera ist eine Doppelgemeinde an der Westküste des Gardasees. Südlich an Toscolano-Maderno anschließend bildet die Gemeinde den mondänsten Teil des Zitronenriviera betitelten Küstenabschnitts. Mit dem Bau des Grand Hotels im Jahr 1884 wurde der Grundstein für den Tourismus am Gardasee gelegt und Gardone entwickelte sich schnell zum berühmtesten Winterkurort Mitteleuropas. Künstler, Industrielle und wohlhabende Bürger kamen nach Gardone-Riviera zur Erholung. Auch heute noch kann man etwas von diesem Flair erahnen. Neben dem Grand Hotel haben sich weitere Hotels der Spitzenklasse angesiedelt. Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten am Gardasee ist der Park des ehemaligen österreichischen Zahnarztes Arthur Hruska, heute von der Stiftung des Künstlers Andre Heller betrieben. Der Park wurde in den letzten 100 Jahren immer weiter gestaltet. Er lädt heute zu einer botanischen Weltreise ein. Auch die skurile Villa samt Park des ehemaligen extravaganten italienischen Literaten und Dichters Gabriele d`Annunzio findet man in Gardone Riviera. Mehr ...

Salò

Salò ist der Ort mit der längsten Promenade am Gardasee. Der Lungolage lädt zum flanieren ein und bietet mit seinen vielen kleinen Boutiquen, Shops, Cafes und Restaurants den perfekten Rahmen für einen Spaziergang am Seeufer. In den kleinen Gassen der Stadt kann man im Sommer den Schatten genießen und bei einem leckeren Eis die Auslagen der eleganten Geschäfte studieren. Trotz eines schweren Erdbebens im Jahr 1901 hat Salò nichts von seinem Charm verloren.

Die Promenade von Salo am Westufer des Gardasees, Italien

Die lange Promenade von Salò am Westufer des Gardasees

Beeindruckendste Sehenswürdigkeit des Ortes ist die Kirche Santa Maria Annunziata. Sie wird auch als Dom bezeichnet und ist das bedeutendste sakrale Bauwerk der Gardaseeregion. Im Innenraum kann man einen wertvollen Altar und verschiedene Renaissancegemälde anschauen. Einige der schönen historischen Palazzi von Salò haben das Erdbeben überlebt und sind heute die Schätze der Altstadt. Mehr ...

Sehenswuerdigkeiten am Gardasee - Gardasee-Domizil.de

Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Strada della Forra

Durch seine schroffen Felswände war das Westufer des Gardasees bis ins frühe 20. Jahrhundert sehr unzugänglich und unwegsam. Damals fing man an, auch diese Region mit Straßen zu erschließen. Ein von ihnen ist die Strada della Forra durch die Brasa Schlucht. Diese Straße ist eine der schönsten Straßen Europas. Sie führt von Pieve di Tremosine in unzähligen Serpentinen durch tiefe Schluchten und an den steilen Felswänden entlang hinunter zum Gardaseeufer. Biker aus ganz Europa zieht es dorthin, um einmal diese Straße hinab oder hinauf zu fahren. Mehr ...

Strada della Forra, Brasaschlucht, Gardasee, Italien

Dunkle Tunnel und enge Kurven - Die atemberaubende Fahrt auf der Strada della Forra durch die Brasaschlucht

Nationalpark Parco Alto Garda Bresciano

Die Landschaft am Gardasee-Westufer wird bestimmt durch mächtige Felswände und großen Hochplateaus auf denen dichte Wälder dominieren. Diese unwegsame Region bietet vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten im Nationalpark Parco Alto Garda Bresciano Schutz. Ein Urlaub in den Gemeinden innerhalb des Gebietes des Nationalparks bietet Naturliebhabern, Wanderern und Aktivurlaubern eine faszinierende Umgebung, in der man neben vielen Erlebnissen Ruhe und Erholung genießen kann. Mehr ...

Schauderterrassen

In Pieve, dem Hauptort der Gemeinde Tremosine findet man nahe des kleinen Ortszentrums einen der vielen Panorama-Aussichtspunkte am Gardasee. Doch verdient dieser sich seinen Namen zu Recht. Die sogenannte Schauderterrasse ist nichts für Menschen mit Höhenangst. Oberhalb einer mehrere hundert Meter hohen Senkrechten Felswand steht hier auf einer kleinen Terrasse eine Bank mit Blick nach Süden. Die Aussicht ist phänomenal doch wer sich bis an das Geländer wagt, sollte schwindelfrei sein. Mehr ...

Schauderterrasse in Tremosine sul Garda, Gardasee, Italien

Die Schauderterrasse in Tremosine sul Garda mit einem atemberaubenden Blick auf den Gardasee

Santuario della Madonna di Monte Castello

Schon von weitem, sogar vom anderen Ufer des Gardasees, ist sie zu sehen - die Wallfahrtskirche Santuario della Madonna di Monte Castello. Der weiße Sakralbau sitzt wie ein Vogelnest auf einer Felsnase hoch über dem Westufer des Gardasees. Von dort hat man einen fantastischen Panoramablick auf den gesamten Gardasee. Die Kirche, die auf Resten älterer Kirchen errichtet wurde, hat eine lange Geschichte, die bis weit ins 9. Jahrhundert reicht. Im Innenraum der Kirche ist besonders der reich verzierte Hauptaltar mit einem Marienfresko sehenswert. Mehr ..

Das Papiermühlental

An den Ufern des Toscolanoflusses oberhalb von Toscolano-Maderno hat sich im Mittelalter wegen der Wasserkraft des Flusses und dem reichlich vorkommenden Rohstoff Holz das Handwerk der Papierherstellung etabliert. Seit dem spricht man vom Papiermühlental. Das Eco-Museo ist heute das kulturelle Zentrum im Papiermühlental. Im kleinen Museum kann man viel über das alte Handwerk und seine Geschichte erfahren. Mehr ..

Botanischer Garten Gardone Riviera (Heller Garden)

Das mondäne Gardone Riviera bietet seinen Besuchern einen Ort, der Kunst und Natur vereint - der Botanische Garten Gardone Riviera (Heller Garden). Betritt man den Giardino Botanico - Fondazione André Heller, gelangt man in eine faszinierende Welt aus künstlerischen Objekten eingebettet in eine exotische Pflanzenwelt. Ursprünglich vom Zahnarzt und Botaniker Arthur Hruska im Jahr 1910 angelegt, beherbergt der Park heute ca. 3000 Pflanzenarten aus der ganzen Welt sowie Kunstwerke von weltbekannten Künstlern wie Roy Lichtenstein, Keith Haring, Fernand Leger, Auguste Rodin und vielen weiteren. Mehr ...

Isola del Garda - Die schönste Insel des Gardasees

Auf dem Gardasee gibt es mehrere Inseln, doch nur eine ist bewohnt und der Öffentlichkeit zugänglich. Die Isola del Garda liegt vor dem Ufer von San Felice del Benaco und befindet sich im Privatbesitz der Nachkommen der Familie Cavazza. Neben einem wunderschön angelegten Garten ist auch die venezianische Ville sehr sehenswert. Im Zuge von geführten Ausflügen kann man ausgewählte Teile der Insel inkl. der Villa besuchen. Die Ausflugsboote fahren von Salò oder San Felice del Benaco ab. Mehr ...

Museen

Limonaia del Castel, Limone sul Garda

Seit dem 13. Jahrhundert werden am Gardasee Zitrusfrüchte kultiviert. Das geht auf Franziskaner Mönche zurück, die die Pflanzen aus Süditalien einführten. Seit dem 17. Jahrhundert wurde der Anbau in den sogennanten Limonaien perfektioniert. Die riesigen, nach Süden ausgerichteten Gewächshäuser konnten bei starker Kälte im Winter mit Brettern geschloseen und so die Pflanzen vor Frost geschützt werden. Über mehrere Jahrhunderte konnte sich so die Region an der Gardasee Westküste als weltweit nördlichste Region des Zitrusanbaus etablieren. Heute wird im Museum in der Limonaie del Castè in Limone sul Garda die Historie der Limonaien und der Zucht von Zitrusfrüchten am Gardasee anschaulich erklärt. Mehr ...

Eine der vielen Limonaien am Westufer des Gardasees, Italien

Eine der vielen Limonaien am Westufer des Gardasees

Vittoriale degli Italiani, Gardone Riviera

Die Vittoriale degli Italiani in Gardone Riviera ist eine weitläufige Garten- und Parkanlage des ehemaligen exzentrischen, nationalistischen italienischen Schriftstellers Gabriele D'Annunzio. Er verwirklichte auf dem Gelände mit Hilfe des Architekten Giancarlo Maroni seine Vision eines landschaftlichen Andenkens an sein Schaffen. Neben der aufwändig angelegten Parkanlage steht auf dem Gelände auch die alte Villa. Kuriose Attraktionen sind ein Kriegsschiff, ein Amphitheater und sein Mausoleum. Mehr ...

Sport & Aktivitäten

Surfen & Kitesurfen

Auch am Westufer des Gardasees gibt es eine Menge an Surfspots. Kleine Surfstationen reihen sich entlang des gesamten Ufers. Campione hat sich als eines der Zentren der Surfer und Kiter am Gardasee Westufer etabliert. Mehr ...

Kitesurfer auf dem Gardasee, Italien

Kitesurfer auf dem Gardasee

Tennis spielen

Die Gemeinden auf den Hochplateaus wetslich des Gardasees haben sich durch die Entfernung von den Stränden auf andere Sportarten spezialisiert. So findet man in Tremosine und Tignale eine große Anzahl an guten Tennisplätzen und Urlaubsangeboten, bei denen die Nutzung einer Tennisanlage inkludiert ist. Mehr ...

Wandern

Die großen Wälder des Nationalparks Alto Garda Bresciano bieten mit ihrer Fülle an Wanderwegen, Kämmen und Gipfeln ein ideales Angebot zum Wandern. Ein endloses Netz an Wanderwegen führt durch die wundervolle Landschaft westlich des Gardasees. Mehr ...

Segelregatta Centomiglia

Der Gardasee ist eines der beliebtesten Segelreviere in ganz Europa. Jährlich im September lockt die Segelregatta Centomiglia Segelbegeisterte nach Gargnano ans Westufer des Gardasees. An diesem Wochenende finden verschiedene Wettkämpfe in unterschiedlichen Bootsklassen statt. Mehr ...



Interessantes: Ferienhäuser am Gardasee, Ferienhäuser am Gardasee-Westufer