Sehenswürdigkeiten am Gardasee

Sehenswürdigkeiten am Gardasee

Die Gardasee-Region bietet viele interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele, wie historische Burgen, Museen, Kirche und Kapellen, die in den meisten Fällen zugänglich und sehr sehenswert sind. Wir haben alle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele am Gardasee aufgelistet und zeigen beliebte Attraktionen, was man am Gardasee unbedingt gesehen oder erlebt haben muss und wo es am schönsten ist.

Sehenswürdigkeiten am Gardasee - Gardasee-Domizil.de






Karte der schönsten Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele am Gardasee

Wir haben hier einige der schönsten Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele rund um den Gardasee in einer Karte zusammengefasst:

Karte der Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele am Gardasee, Italien

Karte der Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele am Gardasee, Italien
(Klick für Vergrößerung)


Burgen

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten am Gardasee sind die vielen historischen Burgen, die aufgrund der wechselvollen Geschichte rund um den See erbaut wurden. Das hängt mit seiner strategisch wichtigen Lage zusammen. Besonders die Scaliger und die Venezianer haben einen großen Anteil am Bau der teils sehr gut erhaltenen beeindruckenden Wehrbauten. Während einige von ihnen, wie das Castel Penede oder Il Bastione in Riva del Garda nur noch als Ruinen die Zeit überdauert haben, scheinen andere kaum gealtert zu sein. So ist ein Besuch im Castello Scaligero in Malcesine oder die Wasserburg in Sirmione ein unbedingtes Muss bei einem Gardaseeurlaub. Auch die Burgen in Riva del Garda und Torri del Benaco sind sehenswert. Wir haben Ihnen eine Liste mit allen Burgen der Gardaseeregion erstellt. Mehr ...

Burgen am Gardasee - Gardasee-Domizil.de




Kirchen

Die Liste der Kirchen am Gardasee ist lang. Jeder auch noch so kleine Ort hat seine Kirche oder Kapelle. Einige von ihnen wurden in der Vergangenheit zu wahren sakralen Palästen ausgestaltet, wie der Duomo Santa Maria Annunziata - der Dom von Salò. Besonders sehenswert sind die vielen kleinen Kapellen, die rund um den Gardasee an steilen Felsklippen entstanden sind, wie die kleine Chiesetta di Santa Barbara hoch über Riva del Garda oder die Santuario di Monte Castello auf einem Felsen in Tignale. Das absolute Highlight findet man aber etwas abseits des Gardasees bei der Ortschaft Spiazzi. Die Kirche Madonna della Corona hängt wie ein Schwalbennest an einer Felswand hoch über dem Etschtal.

Kirchen am Gardasee - Gardasee-Domizil.de




Museen

Rund um den Gardasee gibt es einige Museen, die sich mit der Geschichte und der Lebensweise der Bewohner der Gardasee-Region beschäftigen. So findet man in der Wasserburg Rocca di Riva in Riva del Garda das Stadtmuseum Museo Civico. Dort sind neben einer umfangreichen, geschichtliche Dokumentation der Stadt Riva auch achäologische Funde sowie zahlreiche Gemälde ausgestellt. In der Burg von Torri del Benaco findet man das Museo del Castello Scaligero, das Museum für Fischerei und Landwirtschaft. Fokus der Ausstellung liegt auf der Geschichte der Fischerei auf dem Gardasee und die Landwirtschaft an seinen Ufern. Historische Exponate, wie Boote oder Reusen sind zu sehen. Nahe der Rocca di Manerba ist ein modernes Museum des Parco Archeologico Naturalistico mit einer Ausstellungen zur Burgruine und der Natur im Gebiet um Manerba eingerichtet. Sehr interessant ist auch der Besuch eines historischen Limonengartens in Limone sul Garda. Das Castello Scaligero in Malcesine beherbert ein Museum zur Geschichte der Burg.

Museen am Gardasee - Gardasee-Domizil.de




Ausflugstipps

Orte

Rund um den Gardasee reihen sich die kleinen und großen Orte. Dabei unterscheiden sie sich heute teilweise sehr. Während einige ihren historischen Charm erhalten konnten, sind andere (besonders im Süden des Gardasees) zu großen Tourismuszentren gewodrden. Ein Besuch lohnt in Limone sul Garda auf der Westseite des Gardasees. Die engen Gassen oberhalb der langen Promenade sind in der Hauptsaison zwar recht voll, aber sehr sehenswert. Ein Besuch im historischen Limongarten zeigt, wie die begehrten Zitrusfrüchte am Gardasee in der Vergangenheit angebaut wurden. Direkt gegenüber liegt Malcesine, besonders bekannt durch seine markante Burg, die auf einem Felsen über dem Gardasee thront. Malcesine hat eine schöne Altstadt und diehnt als Ausgangspunkt für Wanderungen auf das Monte Baldo Gebirgsmassiv. Wer eher das mediterrane Dolce Vita Italiens sucht, wird sich in Sirmione an der Südküste des Gardasees wohlfühlen. Dort kann man durch die (fast) Autofreie Altstadt flanieren und ein leckeres Eis aus einer der vielen guten Gelaterien genießen. Doch Vorsicht, in der Hauptsaison darf man keine Scheu vor Menschen haben. Wer zum Surfen an den Gardasee kommt, der wird sein Lager in Torbole aufschlagen, dem unangefochtenen Surf-Zentrum am Gardasee. Ählich den Kletterern, die die das Kletterrevier von Arco mit seinen senkrechten Felswänden lieben werden. Eine Liste mit allen Orten am Gardasee finden Sie in unserem linken Menü.

Orte am Gardasee - Gardasee-Domizil.de




Mit der Navigarda über den Gardasee

Der Gardasee ist überspannt von einem umfassenden Netz von Fähren der Navigarda. Verschiedene Linien verbinden fast alle Orte miteinander. Die wichtigsten sind die Nord-Süd Verbindung Riva del Garda - Sirmione und die Ost-West Fähre Torri del Benaco - Toscolano-Maderno. Die Fähren sind zwar Transportmittel zu den Orten am Gardasee, aber hier sollte der Weg das Ziel sein. Eine Empfehlung ist, die Fährfahrt zu genießen und zu nutzen, um die Orte am See von ihrer schönsten Seite zu erleben, von der Seeseite. Mehr ...

Fähren auf dem Gardasee, Navigarda - Gardasee-Domizil.de




Ausflug zur Isola del Garda

Es gibt 5 Inseln im Gardasee - Isola del Garda, Isola San Biagio, Isola del Sogno, Isola degli Olivi und Isola del Trimelone. Eine von Ihnen sticht heraus, die Isola del Garda. Sie ist die größte der Gardaseeinseln und schon seit Generationen im Besitz der Familie Cavazza. Auf der Insel findet man einen schönen Gärten und eine venezianische Villa. Von Salò starten Botte zu Besichtigungstouren. Mehr ...

Isola del Garda, Gardasee - Gardasee-Domizil.de




Punta San Vigilio - Die schönsten Halbinsel des Gardasees

Die Bilder von der fotogenen Punta San Vigilio, der schönsten Halbinsel des Gardasees, prägen das Bild des Gardasees. Die prächtige Villa Guarienti di Brenzone in mediterraner Umgebung auf der Landzunge unterhalb des majästetischen Monte Baldo am Gardasee Ostufer ist ein beliebtes Ausflugsziel. Die Baia delle Sirene gilt als die schönste Badebucht am Gardasee. Mit der Locanda San Vigilio bietet die Punta San Vigilio auch eine sehr exklusive Unterkunft. Mehr ...

Punta San Vigilio, Gardasee, Italien - Gardasee-Domizil.de




Strände

Urlaub am Gardasee - das heißt türkis-blaues Wasser und viel Sonne. Der Gardasee ist ein Gebirgssee. Seine Ufer sind größtenteils von Steinstränden geprägt. Es gibt aber auch einige sehr schöne Sandstrände. Sie tragen Namen wie Spiaggia Sabbioni, Lido Blu und Al Cor. Wo man sich am besten sonnen kann sehen Sie hier. Mehr ...

Strände am Gardasee, Italien - Gardasee-Domizil.de




Mit der Seilbahn zum Monte Baldo

Der Monte Baldo ist eine Bergkette mit mehreren Gipfeln oberhalb von Malcesine am Ostufer des Gardasees. Er trennt den Gardasee vom Etschtal und dem Vapolicella und steigt mit seinem höchsten Gipfel auf 2.218m. Die Seilbahn Funivia Monte Baldo bringt Besucher in zwei Etappen bis zur Bergstation auf knapp 1.88m Höhe. Von dort aus gibt es mehrere Wanderwege verschiedener Schwierigkeiten, die vom Spaziergänger bis zum Sportler alles bieten. Besonderes Highlight ist der fantastische Blick auf den Gardasee. Den kann man schon von den Terrassen der Bergstation bei einem Kaffee genießen. Mehr ...

Seilbahn Funivia Malcesine - Monte Baldo am Gardasee, Italien - Gardasee-Domizil.de




Kletterparks

Ein Tipp für Familien beim Urlaub am Gardasee sind die Kletterparks. Der Jungle Adventure Park in San Zeno di Montagna bietet auf verschiedenen Parcours Kletterspaß für Anfänger und Fortgeschrittene. Dabei sind Seilbrücken, Hängebrücken und Steige verlangen Geschicklichkeit und Mut. Im Norden des Gardasees nahe Torbole liegt der Busatte Adventure Park. Auch dort kann man im Klettergarten seine Höhentauglichkeit testen. Hier gibt es aber noch ein weiteres Highlight. Auf dem Panoramawanderweg Busatte-Tempesta sind auf einzelnen Etappen Metalltreppen an den steilen Fels geschraubt, auf denen man ausgesetzt in schwindelerregender Höhe am Berg zu wandern. Die spektakuläre Treppe am Corno di Bô besteht aus nicht weniger als 238 Stufen. Mehr ..




Cascata di Varone - Der Wasserfall von Varone

In den Bergen rund um den Gardasee gibt es mehrere Wasserfälle. Der längste ist der Wasserfall von Varone am nördlichen Ufer des Gardasees. Oberhalb von Riva del Garda fällt das Wasser des kleinen Flusses Magnone 100m in die Tiefe. Über einen sehr langen Zeitraum hat sich dort eine eindrucksvolle Klamm ausgewaschen. Am Fuße der Klamm wurde der Parco Grotta Cascata Varone, ein schöner Landschaftsgarten, angelegt. Mehr ...

Cascata di Varone am Gardasee - Gardasee-Domizil.de




Die Gigantenschüsseln - Marmitte dei Giganti

Ein schöner Ausflug am Gardasee Nordufer führt zu den sogenannten Gigantenschüsseln. Dabei handelt es sich um Auswaschungen im Gestein, die heute wie große Wasserbecken aussehen. In einer kurzen Wanderung von Torbole oder Nago aus, kann man diese Zeugen der Eiszeit erreichen. Während der Wanderung kann man die fantastische Aussicht auf den See genießen. Mehr ...

Marmitte dei Giganti - die Gigantenschuesseln am Gardasee, Italien - Gardasee-Domizil.de




Die Grotten des Catull

Im Süden des Gardasees ragt die Halbinsel Sirmione mehrere Kilometer in den See hinein. Dieser besonderen Lage waren sich schon die Römer bewusst und bauten an ihrer Spitze eine riesige Anlage von Gebäuden, die heute als "Grotten des Catull" bekannt sind. Entgegen dem Namen handelte es sich bei den Ruinen um die Überreste einer riesigen Villa mit angrenzenden Stallungen. Neben den beeindruckenden Ruinen findet man im angrenzenden Museum viele Informationen zur Ausgrabung. Mehr ...

Grotten des Catull am Gardasee - Gardasee-Domizil.de




Der Botanische Garten Andrè Heller

Der Heller Garten im mondänen Gardone Riviera ist ein guter Ort, um Kunst in einem Garten-/ Parkkontext zu genießen. Der ehemalige Zahnarzt Arthur Hruska hatte zu Beginn des 20. Jahrhunderts exotische Pflanzen am Ufer des Gardasees kultiviert und so den Grundstein des heutigen Gartens gelegt. Später kaufte der österreichische Künstler Andrè Heller das Areal und erweiterte es mit großen Outdoor-Kunst Installationen von u.a. Keith Harring. So entstand ein außergewöhnlicher Park, der heute der Öffentlichkeit zugänglich ist. Mehr ...

Botanische Garten am Gardasee - Gardasee-Domizil.de




Fahrt durch die Brasa-Schlucht

Die Straßen am Gardasee sind berühmt für ihren meist spektakulären Verlauf zwischen dem See und steilen Felswänden. Beispiele sind die Küstenstraße Gardesana oder die Ponalestraße. Das größte Erlebnis dieser Art bietet aber eine Fahrt auf der Strada della Forra durch die Brasa-Schlucht von Pieve hinunter zum Ufer des Gardasees. Durch enge Schluchten, vorbei an Wasserfällen und immer entlang am Brasafluss geht es in nicht endenwollenden Serpentinen bergab. Doch Vorsicht, hinter jeder Kurve könnte Gegenverkehr lauern. Mehr ...

Strada della Forra, Brasaschlucht am Gardasee - Gardasee-Domizil.de




Freizeitparks am Gardasee

Im Süden des Gardasees haben sich mehrere Freizeitparks angesiedelt. Rund um die Ortschaft Castelnuovo findet man verschiedene Themenparks. Unter ihnen das Gardaland, Italiens größter Freizeitpark mit Achterbahnen und anderen Fahrgeschäften, Shows und viel Unterhaltung für die ganze Familie. Dazu kommt das Gardaland SeaLife, das Canevaworld Resort Lazise mit dem Kinowelt Movieland, Wasserpark Aqua Paradise Park, Ritterwelt Medieval Times, Rock Star Café, ... Mehr ...




Tagesausflug nach Verona

Vom Südufer des Gardasees sind es keine 30 km bis ins Zentrum von Verona. Die Stadt an der Etsch hat eine lange Geschichte, die bis in römische Zeit reicht. Das sieht man nicht zuletzt am römischen Amphitheater und den vielen historischen Bauten, die das Stadtzentrum um die Piazza delle Erbe zieren. Verona ist die Stadt von "Romeo & Julia". William Shakespaere hatte die Handlung seines weltberühmten Dramas in der Norditalienischen Stadt spielen lassen. Heute drängen sich die Touristen am Balkon der Casa di Giulietta (Julias Haus). Mehr ...

Verona, Italien - Gardasee-Domizil.de




Tagesausflug nach Venedig

Venedig ist keine zwei Autostunden vom Südufer des Gardasees entfernt. Was liegt da näher, als der "Stadt der Liebe" einen Besuch abzustatten!? Die berühmte Lagunenstadt ist zwar "Autofrei", aber nur im Zentrum der Stadt, dem Centro Storico. Bis auf die Laguneninsel zur Piazza Roma kann man mit dem eigenen Auto fahren. Das bleibt dann im Parkhaus stehen und weiter geht es zu Fuß oder mit dem Vaporetto, dem Wasserbus. Venedig hat zwar viel zu viele Sehenswürdigkeiten, die man bei weitem nicht an einem Tag anschauen kann, durch seine kompakte Größe ist ein Spaziergang einmal quer durch die Stadt aber gar kein Problem. Wer dem Touristenstrom etwas entkommen möchte, sollte früh kommen und die Gegend um San Marco meiden. In den Stadtteilen Dorsoduro, Cannaregio oder Castello kann man teilweise noch ganz bodenständigen venezianischen Alltag erleben. Neben dem historischen Zentrum von Venedig kann man auch Ausflüge auf die Inseln der Lagune (z.B. Murano und Burano) oder an den Adriastrand des Lido machen. Mehr ...

Venedig, Italien - Gardasee-Domizil.de



Interessantes: Ferienhäuser am Gardasee, Ferienwohnungen am Gardasee