Anreise, Gardasee

Anreise zum Gardasee

Der Gardasee ist bei den Deutschen ein beliebtes Urlaubsziel. Von Deutschland, Österreich und der Schweiz ist der Gardasee gut und schnell zu erreichen. Durch die ideale Lage im Norden Italiens, aber auch durch seine Nähe zur Adria und den Metropolen Venedig, Verona oder Mailand zieht der See jedes Jahr zahlreiche Gäste an. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Anreise zum Gardasee, ob mit dem Auto, der Bahn, dem Fernbus oder dem Flugzeug.

Mit dem Auto an den Gardasee

Kind, Auto, Gardasee

Die klassische Anreise zum Gardasee ist mit dem eigenen Auto. Der Vorteil ist natürlich, dass man sich die Anreise selbst einteilen kann und nicht auf Fahrpläne und eventuelle Anschlusszüge angewiesen ist. Wer sich bei einem Urlaub am Gardasee für eine Anreise mit dem Auto entscheidet, ist vor Ort weiterhin mobil und kann zahlreiche Ausflüge unternehmen. Zudem ist die Anreise mit dem PKW für Familien recht kostengünstig. Schon allein die Fahrt durch Österreich oder die Schweiz sorgen schon vor dem eigentlich Urlaub für unvergessliche Eindrücke. Und nach der italienischen Grenze packt einen dann endgültig das Urlaubsfeeling. Die Hauptroute verläuft über Innstbruck und die Brennerautobahn (Österreich A13/ Italien A22). Danach passiert man Bozen und Trient. An der Abfahrt Rovereto Süd geht es dann ab in Richtung Mori. Von dort sind es dann nur noch 14km bis zum Nordufer des Gardasees bei Torbole sul Garda oder keine 10km weiter nach Riva del Garda. Von München sind es knapp 400km, die man ohne Probleme in 4 - 4,5h absolvieren kann. Von Berlin dagegen muss man schon 10h und 979km und Hamburg sogar 12h und 1.200km einplanen. Vorsicht ist nur in der Hauptsaison geboten, wenn die Brennerüberquerung auch gerne einmal mehrere Stunden extra kosten kann.

Anreise ans Gardasee Ostufer

Wer ans Ostufer des Gardasees möchte, fährt auf der A22 weiter das Etschtal hinunter bis zur Abfahrt Affi - Lago di Garda Süd. Von dort ist man in 20 Minuten in Lazise, Bardolino, oder Garda. 10 Minuten weiter ist es bis Torri del Benaco.

Anreise ans Gardasee Südufer

Soll die Reise nach Sirmione, Desenzano oder an das Südwestufer des Gardasees führen, biegt man auf die Autobahn A4 in Richtung Brescia ab und fährt dann an den Abzweigen Sirmione oder Desenzano ab.

Entferungen zum Gardasee

Nordufer
Berlin - Torbole sul Garda: 970km/ 10h
Hamburg - Torbole sul Garda: 1.150km/ 11,5h
Köln - Torbole sul Garda: 890km/ 9,5h
Stuttgart - Torbole sul Garda: 535km/ 6h
München - Torbole sul Garda: 380km/ 4h

Westufer
Berlin - Limone sul Garda: 1.000km/ 10,5h
Hamburg - Limone sul Garda: 1.200km/ 12h
Köln - Limone sul Garda: 910km/ 10h
Stuttgart - Limone sul Garda: 550km/ 6,5h
München - Limone sul Garda: 400km/ 4,5h

Ostufer
Berlin - Torri del Benaco: 1.000km/ 10,5h
Hamburg - Torri del Benaco: 1.165km/ 12,5h
Köln - Torri del Benaco: 935km/ 10h
Stuttgart - Torri del Benaco: 575km/ 6,5h
München - Torri del Benaco: 420km/ 5h

Südufer
Berlin - Sirmione: 1.020km/ 11h
Hamburg - Sirmione: 1.230km/ 12,5h
Köln - Sirmione: 950km/ 10h
Stuttgart - Sirmione: 590km/ 7h
München - Sirmione: 430km/ 5h

Tanken, Benzinpreise

Die Benzin- und Dieselpreise in Italien sind in der Vergangenheit teilweise weit höher als in Deutschland und Österreich gewesen. Informieren Sie sich vor Reiseantritt über die aktuellen Spritpreise, wie z.B. beim ADAC. Die Preise an der Autobahn sind in allen Ländern höher, als auf der Landstraße. In Italien ist die Auswahl an den Zapfsäulen nicht so groß wie hierzulande. Benzin ist fast nur noch als "Senza piombo" (bleifrei) zu haben. "Gasolio" bedeutet Diesel. Teilweise gbt es an Tankstellen den "servito" (Tankservice). Man reicht dem Tankwart den Schlüssel und bezahlt bequem aus dem Auto. Dieser Service kostet dann aber auch eine kleine Gebühr. Günstiger kommt man an "Freien Tankstellen" oder Tankstellen mit Zapfautomat, den "Fai da te".

Maut-Vignette Österreich

In Österreich herrscht auf Autobahnen und Schnellstraßen eine Mautpflicht. Die Vignette gibt es für den Zeitraum von 10 Tagen/ 2 Monaten/ Jahresvignette. Die Vignette muss gut sichtbar in der Frontscheibe angebracht sein. Man erhält die Vignette online (z.B. auf asfinag.at), an allen österreichischen Autobahntankstellen, aber auch schon in Deutschland kurz vor der Grenze. Die 10-Tages Vignette kostet 9,50 € (Stand 2022).

Die Brenner-Überquerung kostet eine extra Mautgebühr. Diese wird an einer Mautstelle entrichtet und beträgt für die einfache Fahrt 10,50 € (Stand 2022).

Maut/ Autobahngebühr Italien

In Italien wird die Autobahnmaut über ein Mautsystem direkt beim Verlassen der Autobahn berechnet, nachdem man bei der Auffahrt ein Ticket gezogen hat. In der Regel kann man mit 7ct/ km rechnen. Das macht bei direkten Fahrten zum Gardasee ungefähr 13,10 € bis nach Riva del Garda (164km) oder 16,- € bis nach Sirmione (256km).

Mit der Bahn/ Autozug an den Gardasee

Entspannt und bequem reist man mit der Bahn an den Gardasee. Von allen großen Städten Deutschlands gelangen Sie im EuroCity der DB/ÖBB teilweise sogar direkt zu ihrem Urlaubsort am See. Von München fährt die Bahn direkt nach Verona mit Stop in Trento oder Rovereto und das bis zu 5x täglich. Von den Bahnhöfen in Verona oder Rovereto kommt man dann mit Anschlussbussen direkt an den Gardasee. Tickets nach Bardolino, Lazise und Garda kann man direkt in Deutschland kaufen. Im Süden des Gardasees fahren die Züge direkt bis an den See die Bahnhöfe von Desenzano und Peschiera del Garda an. Mit dem Autozug kann man sogar das eigene Auto mitnehmen, um auch vor Ort mobil zu bleiben. Von München beispielsweise dauert die Anreise an den Gardasee etwa 5,5 Stunden, von Hamburg und Berlin sind es etwa 11 Stunden. Was viel klingt, ist es in Wirklichkeit nicht, da die Anfahrtswege über die stauanfälligen Autobahnen durch die Alpen oder Wartezeiten am Flughafen wegfallen.

Mit dem Flugzeug an den Gardasee

Wer eine sehr lange Anreise hat oder möglichst schnell an den Gardasee anreisen möchte, nimmt das Flugzeug. Auch für Wochenendreisen und Kurztrips eignet sich dieses besonders. In und um den Gardasee gibt es einige Flughäfen, die von Deutschland aus angeflogen werden. Am güstigsten liegt der Flughafen Aeroporto Valerio Catullo in Verona. Er wird von allen großen deutschen Flughäfen angeflogen. Von dort sind es mit Anschlussbussen nur 20 Minuten bis nach Peschiera del Garda. Sogar einige Billig-Airlines bieten Direktflüge an. Vom Flughafen aus ist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Mietwagen schnell am Urlaubsort und die Erholung kann beginnen.

Auch die Fluhäfen Orio al Serio in Bergamo und Venedig Marco Polo liegen verkehrsgünstig zum Gardasee. So kann man z.B. den Venedig-Trip mit einem Besuch am Gardasee verbinden.

Die Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Hotels am Gardasee bieten den Urlaubern Unterkünfte in einer der schönsten Umgebungen Europas.



Interessantes: Sehenswürdigkeiten am Gardasee, Unterkünfte am Gardasee