Burgruine, Arco, Gardasee

Burg Arco (Castello di Arco)


Die Ruine des Castello di Arco, eine der beeindruckendsten Burgruinen am Gardasee, thront auf einem Felsen, fast 278 Meter hoch über dem norditalienischen Städtchen Arco und diente einst den Grafen von Arco als Wohnsitz. Die Burg galt auf Grund ihrer abgesicherten Lage über dem Sarcatal als uneinnehmbar und wurde im Laufe der Jahrhunderte von verschiedenen Truppen unter anderem aus Venedig, Tirol, Mailand und Bayern erfolglos belagert. An drei Seiten ragt der Berg scheinbar senkrecht in die Höhe. Nur nach Süden fällt er etwas flacher ab. Diese Flanke wurde durch mehrere Mauerringe gut gesichert und hielt Jahrhunderte lang den Sturmläufen der Angreifer stand.

Castello di Arco - Die Burg steht wie ein Adlernest auf dem Felsen über Arco
Castello di Arco - Die Burg steht wie ein Adlernest auf dem Felsen über Arco

Trotzdem wurde sie schließlich am Anfang des 19. Jahrhunderts durch ein französisches Heer zerstört. Nach verschiedenen Eigentümern kaufte 1927 die Gräfin Giovanna d'Arco das Anwesen, bevor es 1982 in den Besitz der Gemeinde Arco überging, die daraufhin umfassende Sanierungs- und Sicherungsarbeiten durchführte. Besondere Bekanntheit erlangte die Burg, eine der bekanntesten des gesamten Trentino, weil sie das Motiv unzähliger Bilder und Stichen darstellt. Eines der bekanntesten Kunstwerke ist das Aquarell von Albrecht Dürer, der die damals noch unbeschädigte Burg malte. Dieses Bild befindet sich heute im Louvre in Paris.

Typisch italienische Säulenzypressen am Fuß des Castello di Arco
Typisch italienische Säulenzypressen am Fuß des Castello di Arco

Burg Arco heute

Obwohl das Castello inzwischen eine Ruine ist, sind noch diverse Teile der ehemaligen Anlage vorhanden. Am Eingang der Anlage säumen Jahrhunderte alte Zypressen eindrucksvoll den Weg. Ältester Teil der Burg ist der Rengheraturm, an dessen Sockel die Reste seines Vorgängerbaus aus dem 6. Jahrhundert zu erkennen sind. Daneben existiert ein romanischer Hauptturm aus dem 13. Jahrhundert, der von, für die Gegend typischen und auch heute noch größtenteils gut erhaltenen, Zinnen gekrönt ist. Im Norden der Anlage ist außerdem ein schlicht gehaltener Wachturm zu finden. Die Burg verfügt daneben über zwei Zisternen, die inzwischen wieder freigelegt wurden. Im unteren Teil des Castellos befindet sich darüber hinaus eine Felsenhöhle, die einst als Verlies diente. Besondere Bedeutung kommt einigen bei der Renovierung freigelegten Fresken zu, die aus dem 14. Jahrhundert stammen und Szenen des höfischen Lebens abbilden. Die ganze Anlage ist von doppelreihigen, zum Teil ca. 10 Meter hohen Burgmauern umgeben.

Panoramablick vom Castello di Arco über Arco zum Monte Brione und den nördlichen Gardasee
Panoramablick vom Castello di Arco über Arco zum Monte Brione und den nördlichen Gardasee

Arco ist eine kleine Stadt mit knapp 17.000 Einwohnern wenige Kilometer nördlich des Gardasee-Nordufers. Wenn man auf der Straße von Riva del Garda nach Arco fährt, kommt man in eine einer Kurstadt des ausgehenden 19. Jahrhunderts ähnelnde Kulisse mit vielen Jugendstilvillen. Der Ort liegt inmitten des Sarca-Plateaus, das sich zwischen den hohen Gipfeln der Umgebung ausbreitet. Die Felsen sind an manchen Stellen so steil, dass sich Arco zur Oase für Kletterer und Freeclimer entwickelt hat. Doch die Hauptsehenswürdigkeit von Arco sind nicht die Villen und auch nicht die Berge, es ist die Burg. Arco ist vom Gardasee aus über die SP 45 zu erreichen. Zu der Ruine selbst führt von dem Ort aus ein Weg, die Via Castello, die durch die unterhalb der Burg gelegenen Olivenhaine verläuft. Auch von Laghel, nördlich von Arco, gibt es einen Aufstieg, der allerdings sehr steil und daher nur für Geübte zu empfehlen ist.

Öffnungszeiten

Täglich geöffnet
Winter (Oktober - März): 10.00 bis 16.00 Uhr
Sommer (April September): 10.00 bis 19.00 Uhr

Einlass bis eine Stunde vor Schließung.

Karte Castello di Arco

Castello di Arco

Via Castello 10
IT-38062 Arco Trento, Italien
Tel: +39 (0464) 510156
Fax: +39 (0464) 583631
E-mail: cultura@comune.arco.tn.it
Web: www.comune.arco.tn.it (IT)



Interessantes: Unterkünfte in Arco, Arco