Park Sigurta Giardini, Gardasee

Valeggio sul Mincio

Valeggio sul Mincio hat knapp 15.000 Einwohner und gehört zur Provinz Verona. Der Ort liegt südwestlich der Provinzhauptstadt und wenige Kilometer südlich des Gardasees. Von Peschiera sind es gerade einmal 11 km. Der Beiname der Gemeinde "sul Mincio" bedeutet "am Mincio". Der Fluss Mincio ist der einzige Abfluss des Gardasee. Er verlässt ihn bei Peschiera del Garda und fließt dann weiter in südlicher Richtung. Der Mincio ist schiffbar und mündet bei Governolo in den Po.

Borghetto - Ort der Mühlen am Gardasee

Borghetto ist ein kleiner Teilort der Gemeinde Valeggio sul Mincio. Der romantische Reiz, den das Dörfchen Borghetto auf Besucher ausübt, ist zum Teil seinen historischen Häusern und schmalen Gassen, zum Teil aber auch der Lage am Fluss (westlich der Kerngemeinde) zu verdanken. Die Bewohner von Borghetto lebten früher vor allem vom Fischfang im Fluss und von den Wassermühlen, die der Mincio antrieb. Heute haben sie sich auf den Tourismus eingestellt und bieten Gastronomie, Urlaubsquartiere und auch "Agroturismo", also "Ferien auf dem Bauernhof".

Karte Valeggio sul Mincio

Geschichte von Valeggio sul Mincio

Die Region um Valeggio sul Mincio war schon in vorgeschichtlicher Zeit besiedelt und später dann Teil des antiken römischen Reiches. Im Mittelalter wechselten sich mächtige Familien in der Herrschaft ab. Die Scaliger, eine Adelsfamilie aus der Region, erbaute im 13. Jahrhundert eine Burg, die noch heute auf einem Hügel über Valeggio sul Mincio thront. Die Burg ist ebenso sehenswert wie die Scaligerburg von Malcesine! Auch die Familie Visconti war zeitweise in der Gegend einflussreich. Im Auftrag dieser Familie wurde gegen Ende des 14. Jahrhunderts eine große Brücke über den Mincio errichtet - heute eine der wichtigsten Bauten von Borghetto. Zwischen 1405 und 1797 gehörte Valeggio sul Mincio zur Republik Venedig, dann im 19. Jahrhundert noch einige Jahrzehnte lang zu Österreich, bis endlich gegen Ende des 19. Jahrhunderts die ganze Region Teil des vereinigten Italien wurde.

Die Viscontibrücke - Ponte Visconteo

Die unter der Herrschaft der Visconti erbaute Brücke ("Ponte Visconteo") ist 650 m lang und 21 m breit. Genau genommen handelt es sich nicht nur um eine Brücke, sondern um eine Kombination aus einem Staudamm, einer Festung und einer Brücke. Die Brücke ist sehr gut erhalten, die Festungsbauwerke sind allerdings heute Ruinen! Jährlich im Juni findet auf der Brücke das große Volksfest von Valeggio sul Mincio statt, das so genannte "Tortellini-Fest".

Die Wassermühlen von Borghetto

Zu den historischen Sehenswürdigkeiten von Borghetto zählen auch die alten Mühlen am Fluss Mincio. Manche sind noch in Betrieb! Andere sind als Ferienhäuser ausgebaut, direkt am und im Fluss. 6 der Mühlen am Wehr sind zu einem kleinen Feriendorf ausgebaut. 10 verschiedene Ferienwohnungen stehen den Urlaubern in einer absolut einzigartigen Kulisse zur Verfügung – Urlaub in der Wassermühle.

Parco Giardino Sigurtà

Wer seinen Urlaub in Borghetto verbringt, kann schöne Wanderungen oder Radtouren im Mincio-Tal unternehmen oder in dem ark Landschaftspark Parco Sigurta Giardini in Valeggio sul Mincio spazieren gehen. Es handelt sich dabei um einen der schönsten und wichtigsten Landschaftsgärten ganz Italiens. Auf über 600.000 m2 kann man einheimische und viele exotische Pflanzen bewundern. Auf 7 km führt ein Weg durch den Park, der auch mit einer Parkbahn erkundet werden kann. Mehr ...

Und der Gardasee natürlich - mit seinen Badestränden, Vergnügungsparks und Sehenswürdigkeiten ist er in greifbarer Nähe: Alles in allem sind das ideale Voraussetzungen für einen angenehmen Familienurlaub am Gardasee!



Interessantes: Unterkünfte am Südufer des Gardasees, Parco Sigurta Giardini