Botanischer Garten, Gardone-Riviera, Gardasee

Der Botanische Garten Andre Heller

Kunst und Botanik am Gardasee

Inmitten des mondänen Gardone-Riviera am Gardasee-Westufer im Ortsteil Gardone di Sopra befindet sich der Botanische Garten Giardino Botanico Hruska (benannt nach seinem Gründer) oder auch Botanischer Garten Andre Heller (benannt nach seinem heutigen Besitzer/ Betreiber). In einer künstlich angelegten Landschaft aus Bergen, Seen, kleinen Bächen und darüber führenden Stegen und Brücken verliert sich der Besucher in einer fantastischen Fülle aus heimischen und exotischen Pflanzen begleitet von Kunstwerken und Installationen verschiedener internationaler Künstler.

Frühling im Botanischen Garten am Gardasee

Frühling im Botanischen Garten am Gardasee

Geschichte des Giardino Botanico A. Hruska

Der botanische Garten Giardino Botanico Hruska wurde einst vom österreichischen Arzt, Zahnarzt und eben auch Botaniker Arthur Hruska (1880 – 1971) angelegt. Der tschechoslowakisch-stämmige Hruska, der 1906 in München promovierte und später als Zahnarzt für verschiedene europäische Adelshäuser arbeitete, lebte seit 1901 in Gardone-Riviera am Gardasee. Im Jahr 1910 pflanzte er auf seinem 15.000m² großen, ursprünglich für den Weinanbau terrassierten Grundstück die ersten der vielen folgenden exotischen Gewächse um seine Villa. Mit jeder Pflanze wurde der Garten mehr zu einem kleinen Park. Künstliche Berge wurden errichtet, kleine Bachläufe angelegt, die von Brücken überspannt werden. Alles zusammen wirkt sehr harmonisch und bietet den Besuchern einen Ort des Genießens. Den sich durch den Park schlängelnden Wegen folgend entdeckt der Besucher immer wieder Neues. So ist der Gang durch den Garten interessant und erholsam. Den Pflanzen aus aller Welt kommt das besonders milde Klima in Gardone sehr zugute. Heute zählt der Garten 3.000 verschiedene Arten von Pflanzen. Zentrum der Anlage ist eine 13m hohe Nachbildung der Dolomiten mit Felsnadeln, Wasserfällen und Bächen, sowie der dazu gehörigen Vegetation aus Bergkiefern. In den Teichen im Garten kann man Koikarpfen oder Forellen beobachten. Natürlich finden sich zur Blütezeit verschiedener Pflanzen auch farbenfrohe Schmetterlinge im Garten ein. Zenteiche, Wasserspiele, Springbrunnen, Fontänen Wasserfälle und Bachläufe machen sich gegenseitig Konkurrenz - überall kann man es rauschen und sprudeln hören. So wird dem Wasser, dem wichtigsten Gut unserer Erde ein zentraler Platz im Park eingeräumt.

Fernöstliche Buddha-Statue im Botanischen Garten Andre Heller am Gardasee

Fernöstliche Buddha-Statue im Botanischen Garten Andre Heller

André Heller und der Botanische Garten

Seit 1989 gehört der Garten zur Stiftung des österreichischen Künstlers André Heller. Er möchte damit das ökologische Bewusstsein der Besucher stärken und hat zu den vielen Pflanzen Kunstwerke verschiedener bedeutender Künstler aus aller Welt (z.B. Keith Haring, Susanne Schmögner, Erwin Novak, Rudolf Hirt, Roy Lichtenstein) gesellt, die aus dem Botanischen Garten nun einen Kunstgarten machen. Buddhistische und tibetanische Symbole und Statuen begleiten den Besucher bei seiner Reise durch diese einzigartige Welt. Es ist ein Paradisgarten oder wie es Andre Heller beschreibt, ein Reich der Sinne. Das ist ihm gelungen, indem er eine fast magische Harmonie der einzelnen Elemente des Gartens herstellte. Der Garten entfaltet sein ganzes Potenzial nicht bei einem einzigen Besuch, denn jede Pflanze hat ihre Jahreszeit in der sie besonders zur Geltung kommt. So kann man den Garten auch immer wieder besuchen und findet ihn je nach Jahreszeit und Witterung in einem neuen Gewand. André Heller selbst nutzt die leider nicht begehbare Villa als Wohnhaus, wenn er am Gardasee weilt. Im Sommer finden im Park verschiedene Veranstaltungen statt. Für Hochzeiten oder andere Anlässe kann man den Park auch mieten. Bitte nutzen sie den großen Parkplatz in der Nähe des Parks. Er ist gut ausgeschildert.

Skulptur von Keith Haring im Botanischen Garten am Gardasee

Skulptur von Keith Haring im Botanischen Garten am Gardasee

Gardone-Riviera

Das mondäne Gardone-Riviera am Westufer des Gardasees gilt als die Cote d'Azur des Gardasee. Im früher auch als Hildebrandsburg bezeichneten Ort leben ca. 3.000 Einwohner. Die Gegend, auch gerne als "Limonen- oder Zitronenriviera" bezeichnet, trägt nicht mehr diesen schroffen Charakter, den die Gardasee-Westküste noch einige Kilometer nördlich hat. In und um Gardone-Riviera zeigt die Gegend ein ganz anderes Gesicht – voller Farben und Düfte. Viele monumentale Villen mit reich bepflanzten Gärten säumen die Straßen. Auch das beste Hotel des Gardasees, das Grand Hotel Fasano, liegt in Gardone-Riviera. Viele Filmstars haben im Ort ihre Villen und es zieht immer mehr Stars und Sternchen in den Ort nördlich von Salo.

Die Villa von Andre Heller im Botanischen Garten in Gardone-Riviera am Gardasee

Die Villa von Andre Heller im Botanischen Garten in Gardone-Riviera

Öffnungszeiten/ Eintritt

Der Garten ist von März bis Oktober täglich zwischen 9 und 19Uhr geöffnet. Aktuelle Informationen über Öffnungszeiten und Eintrittspreise erhalten Sie auf der Internetseite des Parks (siehe unten).

Fondazione Andrč Heller

Via Roma 2
IT- 25083 Gardone Riviera
Tel +39 336 410 877
E-Mail: info@hellergarden.com
Web: www.hellergarden.com



Interessantes: Unterkünfte in Gardone-Riviera, Gardone-Riviera