Tenno, Gardasee

Tenno


Die Gemeinde Tenno liegt oberhalb des nördlichen Gardasees in der Region Trentino im Norden Italiens und gilt als eine der schönsten mittelalterlichen Gemeinden des gesamten Landes. Die 2.000-Einwohner-Gemeinde, die etwa 15 Auto-Minuten entfernt von Riva del Garda liegt, ist von einer atemberaubenden Berglandschaft umgeben. Unter anderem befindet sich rund um Tenno die nördlichste Olivenanlage in ganz Europa, die ebenso wie Kastanien oder Weinstöcke auf den für diese Region typischen Terrassen angelegt sind. Das Wetter ist geprägt von mildem Mittelmeerklima, welches die Region zusätzlich zu einem Touristenmagneten macht.



Wer in Canale di Tenno unterwegs ist, wird schnell sehen, warum die kleine Ortschaft zu den schönsten Dörfern Italiens gehört. Die engen Gassen aus Kopfsteinpflaster und die vielen mittelalterlichen Häuser mit den kleinen Innenhöfen aus dem 13. Jahrhundert verleihen dem Dorf ein ganz besonderes Flair. Nicht entgehen lassen sollte man sich in Canale die Tenno das nach dem italienischen Kunstmaler Giacomo Vittone benannte Künstlerhaus "Casa degli Artisti". Neben vielen Besuchern treffen sich hier jährlich auch unzählige Künstler aus der ganzen Welt, um ihre künstlerischen Erfahrungen auszutauschen. Auch der Künstlerpark "Parco delle Arti" ist ein Muss für alle Tenno-Besucher. Die auf einem Hügel stehende sehenswerte Kirche zum Heiligen Zenone Im Ortsteil Cologna Gavazzo sollte ebenfalls bei keinem Besuch in der Region fehlen. Unterhalb von Tenno liegt Varone mit einer weitere Sehenswürdigkeit der Region, die Cascata del Varone, ein einzigartiger Wasserfall.

Der Tennosee - Lago di Tenno

Eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Umgebung von Tenno ist der Tennosee. Der idyllisch gelegene Lago di Tenno befindet sich in einer nahezu unberührten Landschaft und zeichnet sich durch sein kristallklares Wasser aus. Durch seine Lage inmitten eines Waldes und durch den weißen Grund erstrahlt das Wasser des von hohen Bergen umgebenen Sees in einer blau-grünen Farbe. Deshalb nennt man den Bergsee auch den "blauen See". Zu erreichen ist der etwa 250 Hektar große Tennosee nur über eine mittelalterliche Treppe. Durch das flache Wasser ist der See auch bei Familien mit Kindern ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Inmitten des beliebten Badesees, der zugleich als sauberster Süßwassersee Italiens gilt, befindet sich eine kleine Insel mit Bäumen und Sträuchern. Weiter lesen ...

Türkisblau leuchtet das Wasser des Tennosees
Türkisblau leuchtet das Wasser des Tennosees

Die Burg Castello di Tenno

Hoch über Tenno auf einem Felsvorsprung thront eine mittelalterliche Burg aus dem 12. Jahrhundert. Das imposante Castello di Tenno ist seit dem Jahr 1997 im Privatbesitz des ehemaligen Top-Managers Klaus Zumwinkel und seitdem nicht mehr für die öffentlichkeit zugänglich. Dennoch ist die Burg ein beliebtes Ziel für Besucher. Schließlich hat man vom Plateau der Burg aus einen wunderschönen Ausblick über die gesamte Region. Außerdem ist das von Weitem sichtbare beeindruckende "Castello di Tenno" auch eine der am besten erhaltenen Burgen am Gardasee und eines der beliebtesten Fotomotive für die Besucher von Tenno. Weiter lesen ...

Das imposante Castello di Tenno
Das imposante Castello di Tenno



Interessantes: Unterkünfte in Tenno, Burgen am Gardasee