Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels am Gardasee

Wählen Sie Ihre Unterkunft am Gardasee aus über 3.000 Ferienobjekten aus. Ob mit Seeblick, Swimming-Pool, Terrasse, Kamin und vielen anderen beliebten Details, das große Angebot reicht von der modernen Ferienwohnung in einem der idyllischen Orte am Gardasee bis zur herrschaftlichen und luxuriösen Villa mit Pool direkt am Ufer des Gardasees:

Ferienwohnungen am Gardasee Ferienhäuser am Gardasee Hotels am Gardasee

Urlaub am Gardasee

Sonnenüberflutete Hänge und sanfte Landschaften auf der einen, Bergland und die Zweitausender Gipfel der Alpen auf der anderen Seite, so erstreckt sich der Gardasee auf einer Fläche von knapp 370 Quadratkilometern zwischen den Alpen und der Poebene. Der größte See Italiens verbindet Südtirol im Norden, die Lombardei im Südwesten und Venetien im Südosten miteinander und verkörpert das Beste aus allen drei Regionen.

Karte Gardasee

Erholungsurlaub am Gardasee

Gardasee, Italien

Umgeben von einer wunderbaren und farbenprächtigen Landschaft findet man an den Ufern des Gardasees alles, was zu einem erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub gehört, in einer Gegend, von der schon die Römer, Venezier und Scaliger in der langen Geschichte des Gardasees verzaubert waren. Während am Südufer die Segler und Sommerfrischler ihren Urlaub verbringen, bietet das Nordufer vor allem für Surfer, Kletterer, Wanderer und Mountainbiker reichlich Gelegenheit, ihrem Hobby zu frönen. Die Tennis- und Golfplätze der Region haben eine hohe Qualität. Mit solchen Urlaubsangebote wie Paragliding, Klettern & Free-Climbing oder Scuba-Tauchen kommen auch die ganz Mutigen unter den Gästen der Gardaseeregion nicht zu kurz. Gesurft wird vom Norden des Sees, wo sich die Surfzentren Riva del Garda und Torbole befinden, bis zur Mitte bei Torri del Benaco. Kletterfans finden an den steilen Hängen von Arco wenige Kilometer nördlich des Nordufers eines der besten Kletterzentren von ganz Europa.

Aktivurlaub am Gardasee

Gardasee, Limone

Radfahrer hingegen finden im gesamten nördlichen Seebereich viele schöne Straßen, auf denen sie beim Fahren die Landschaft genießen können. Besonders die kleinen Bergseen Tennosee und Ledrosee nördlich des Gardasees sind beliebt. Die wagemutigsten stürtzen sich vom knapp 2.000m hohen Monte Baldo zu einem fast eine Stunde dauernden Flug am Paragleitschirm über den See. Von Malcesine aus fährt eine der modernsten Seilbahnen auf das Bergmassiv und bringt Wanderer und Paraglider in Welt des Hochgebirges. Viele schöne Touren mit teilweise atemberaubender Aaussicht über den Gardasee sind rund um die Gipfel des Monte Baldo möglich.

Freizeitparks am Gardasee

Im Freizeitpark Gardaland warten 38 Attraktionen in vier themenbezogenen Dörfern darauf, ausprobiert zu werden. Wer davon nicht genug bekommen kann, der hat im benachbarten Canevaword weitere Möglichkeiten. Vor allem das dortige Aqua Paradies, das zugleich der größten Wasserpark am Gardasee darstellt, ist jedes Jahr ein Besuchermagnet. Relaxen in verschiedenen Zonen für die Erwachsenen und Wasserrutschen in allen nur möglichen Ausführungen für die Kleinen garantieren jede Menge Freizeitvergnügen. Mehr ...

Der Gardasee ist auch sonst gut auf seine Besucher vorbereitet. Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Campingplätze sind in großer Zahl und allen Kategorien vorhanden. Die Küche ist mit ihren vielen Produkten aus der Region wie Oliven, Kastanien und Trüffel sehr gut und auch der Wein, der an den Hängen des Gardasees reift, ausgezeichnet. Die umliegenden Weingüter laden das ganze Jahr über zu Besichtigungen und Verkostungen ein.

Sehenwertes rund um den Gardasee

Gardasee, Tremosine

Für Liebhaber der Kultur bietet sich in den Orten und Städten rund um den See ein reichhaltiges Angebot an Sehenswürdigkeiten. Beliebtes Touristenziel ist beispielsweise der in einer üppigen Vegetation liegende Ort Garda mit seiner Seepromenade und einem Hafen aus venezianischer Zeit. In Torri del Benaco am Ostufer des Gardasees befindet sich eine Burg aus dem Jahre 1383, in der heute ein Heimatmuseum zur Geschichte der Fischerei und des Olivenanbaus untergebracht ist. Die Rocca di Riva, eine gänzlich vom Wasser umgebene Stadtburg deren Festungsanlagen die Zeit gut überdauert haben ist Riva del Gardas auffälligste Sehenswürdigkeit. Das Wahrzeichen der Stadt ist aber der leicht schiefe Uhrenturm Torre Apponale am zentralen alten Hafen der Stadt. Fünf Kilometer in nördlicher Richtung von Riva del Garda und dem Nordufer des Gardasees liegt Arco mit einer der imposantesten Burgen der Gardaseeregion. Wegen seines Mikroklimas gilt Arco als Luftkurort und ist ein Eldorado für Kletterer und Mountainbiker. Die Innenstadt wartet mit einer Reihe von Jugendstilvillen aus der Zeit auf, in der der Ort als Wintersitz des österreichischen Kaiserhofes genutzt wurde. Die größte Stadt am Westufer, Salo, ist neben Bade- auch Einkaufszentrum. Der Dom Santa Maria Annuziata ist nicht nur sehr groß, er verfügt auch über ein Fußbodenmosaik mit dreidimensionaler Wirkung.