Tremosine, Gardasee

Tremosine

Tremosine, Gardasee, Italien

Tremosine, auf der Westseite des Gardasees, wurde 2009 als erste Ortschaft am Lago di Garda in den Kreis der schönsten Dörfer Italiens aufgenommen. Dabei ist Tremosine nicht ein einzelnes Dorf - insgesamt sind das 18 idyllische kleine Bergdörfchen. Die höchsten Gipfel des Nationalparks Alto Garda Bresciano harmonieren mit dem Azurblau des Gardasees. Saftig grüne Almen verbinden diese Gegensätze. Diese Szenerie ist eine Oase, die Körper und Geist erfreut. Arias, Bassanega, Cadignano, Castone, Mezzema, Musio, Pieve (Hauptort), Pregasio, Priezzo, Secastello, Sermerio, Sompriezzo, Ustecchio, Vesio, Villa, Voiandes und Voltino heißen die, über die Hochebene versteuten Dörfer. Einzig der Ortsteil Campione liegt direkt am Seeufer auf einer kleinen Landzunge am Gardasee. Hinter ihm ragt eine imposante 350m hohe Felswand senkrecht empor. Der ständig günstige Wind und der große, saubere Kiesstrand haben den kleinen Ort zum Wassersportler-Treffpunkt gemacht. Segler und Surfer findet man hier im Sommer wie im Winter. Die berühmten Gardasee-Winde Peler am Morgen und Ora am Nachmittag sind der Grund dafür.

Karte Tremosine


Voltino, Tremosine, Gardasee, Italien

Die anderen 17 Dörfer verteilen sich in 400 bis 600 m Höhe in der fast unberührten Naturlandschaft des alpinen Nationalparks "Alto Garda Bresciano". Hier, hoch über dem Trubel am See, herrscht wohltuende Ruhe, ist Entspannung Programm. Der Panoramablick, besonders von den "Schauderterrassen", kostenlosen Besucherterrassen der Restaurants Miralago und Paradiso in Pieve, ist schlicht einmalig. Die teils mehrere Meter über den Rand der 460m senkrecht abfallenden Felswand ragenden Plattformen bieten den optimalen Blick auf die Uferstrasse "Gardesana", den See, den gegenüberliegenden Monte Baldo und Malcesine - bei guter Sicht bis in den Süden des Gardasees nach Sirmione. Das Panorama und die überwältigende Natur der Bergwelt sind Tremosines größte Trümpfe.

Pieve - Sympatischer Hauptort von Tremosine

Pieve, Tremosine, Gardasee, Italien

Pieve ist aber nicht nur wegen des atemberaubenden Ausblicks über den See einen Besuch wert. Das kleine Bergdorf mit typisch historischem Ortskern und engen Gassen hat sich seinen ursprünglichen Charm erhalten können. Die restaurierte Altstadt, größtenteils aus dem 18. Jahrhundert, ist Aufofrei. Kleine Geschäfte laden zum Bummeln ein. Von Pieve mit seiner reizvollen Altstadt mit restaurierten Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert und sehenswerter Renaissancekirche, führt ein schöner Spazierweg zum See hinunter. Nicht Schwindelfreie erreichen das Ufer per Auto in 10 Minuten. Wer es etwas aufregender mag, nimmt den etwas längeren, aber um einiges aufregenderen, Weg durch die Brasa-Schlucht. Diese Straße ist aber nur wirklich guten Autofahrern empfohlen. Durch enge Schluchten, vorbei an Wasserfällen schlängelt sich der Weg ins Tal und zum See. Im Jahr 1913 eröffnet, erhiet diese Straße den Titel "schönste Straße der Welt".

Tennisplatz, Tremosine, Gardasee, Italien

Aktivurlaub in Tremosine

Das Hochtal ist ein Natur- und Aktivurlaubs-Paradies. Hinauf führen Serpentinenstrassen von Limone und spektakulärer von Tignale. Diese Straße ist der eigentliche Star der Autoverfolgungsjagd in der Anfangsszene vom James Bond Film "Ein Quantum Trost". Viele alte Maultierpfade dienen als Wander-, Spazier- wie auch Mountainbikstrecken. Das ganzjährig angenehme Klima und 70 Sandtennisplätze privilegieren Tremosine zum Ort für Tennisurlaube, Tennistrainingslager. Das Terrain eignet sich hervorragend für Canyoning, Paragliding, Klettertouren. Tremosine hatte den ersten Nordic Walking-Park der Region. Unterhaltung bieten etliche Events und Feste wie der immer Anfang Juni stattfindende "La Cinquemiglia del Ghiottone", eine 5 Meilen/8 km-Schlemmertour durch Pinienwälder und grüne Wiesen in 10 der idyllischen Dörfer. In jedem wird ein Gericht serviert.



Interessantes: Unterkünfte in Tremosine, Nationalpark Alto Garda