Straende am Gardasee

Strände am Gardasee


Der Gardasee ist ein beliebtes Reiseziel für Badeurlauber. Rund um den Gardasee befinden sich viele schöne Ortschaften mit öffentlichen und privaten Strandbädern und Naturstränden, die zum sonnen und schwimmen einladen sowie für Wassersportaktivitäten geeignet sind. Hier eine Liste unserer Topstände am Gardasee:


Riva del Garda, Torbole - Nordufer

Zu den bekanntesten Badestränden gehören die am Nordende des Gardasees gelegenen Kiesstrände Spiaggia Sabbioni in Riva del Garda, der mit vielen Schatten spendenden Bäumen und künstlichen Badeinseln ausgestattet ist und der Strand Lido Blu in Torbole, an dem ideale Windverhältnisse für Surfer herrschen. Ebenfalls am nördlich gelegenen Torbole befindet sich der Strand Al Cor. Der steinige, aber schöne Strand liegt etwas außerhalb der Ortschaft und verfügt über eine Liegewiese. Der große Voteil der Nordstrände ist das ausgesprochen klare und saubere Wasser. Je nach Strömung und Windrichtung ist es aber kühler als im Süden.

Spaggia Sabbioni - der lange Strand von Riva del Garda am Gardasee

Spaggia Sabbioni - der lange Strand von Riva del Garda am Gardasee


Limone sul Garda - Westufer

In der Ortschaft Limone finden Besucher einen sehr schönen Strand mit Volleyballfeldern und Tretbootverleih. Des Weiteren werden von der örtlichen Surfschule Kurse angeboten und Surfbretter verliehen. Die lebhafte Strandpromenade von Limone mit vielen Geschäften und Shops lädt zum Shoppen und Flanieren ein. Mehr ...

Der Strand von Limone am Gardasee ist gut ausgestattet

Der Strand von Limone ist gut ausgestattet - Volleyballfeld, Tretbootverleih, Surfschule, Toiletten


Campione del Garda - Westufer

Auf der Campinganlage in Campione del Garda am Westufer befindet sich ein flacher Sandstrand mit großzügigem Wiesenanteil. Der Ort Campione del Garda ist ausschließlich durch einen Tunnel von der Gardesana Occidentale oder per Schiff zu erreichen. Bei Salò befindet sich der Strand Concha d'Oro mit zahlreichen Schattenplätzen. Salò ist im Übrigen eine attraktive Einkaufsstadt. Noch mehr Auswahl bietet Lungolago mit seinen vier Strandbädern. Hier finden Besucher flache Kiesstrände, Liegewiesen und naturbewachsene Badebuchten vor. Mehr ...


Malcesine - Ostufer

Der Kiesstrand Val di Sogno südlich des Zentrums von Malcesine am Ostufer ist aufgrund zweier kleiner Inseln sehr beliebt. In und um Malcesine ist fast der gesamte Küstenstreifen zwischen der Gadesana Orientale und dem See zum Baden geeignet. Der Weg zum Wasser ist zwar kurz, Parkplätze sind aber rar. Auch die nördlichen Ortsteile Campagnola und Navene bieten gute Badebedingungen. In Campagnola ist der gesamte Küstenstreifen mit Kies ausgelegt. Der Strand ist schmal, aber schön. Navene dagegen bietet eine exzellente Badestelle direkt nördlich des großen Yachthafens und unterhalb eines idyllischen Campingplatzes, der sich unter Olivenbäumen an den Hang des Monte Baldo schmiegt. Am gepflegten Kiesstrand sind neben Bänken auch Spielgeräte für Kinder zu finden, eine Liegewiese und eine Sprungplattform im Wasser. Mehr ...

Der kleine Strand von Navene, direkt am Campingplatz nördlich von Malcesine am Gardasee

Der kleine Strand von Navene, direkt am Campingplatz nördlich von Malcesine

Am Strand von Val di Sogno, einem Ortsteil von Malcesine am Gardasee

Am Strand von Val di Sogno, einem Ortsteil von Malcesine


Punta san Vigilio - Ostufer

Einer der schönsten Orte am Gardasee ist die Punta san Vigilio. Die Landspitze ragt nördlich von Garda in den Gardasee und beherbergt neben einer der schönsten Villen am Gardasee, einem sehr feinen kleinen Hotel auch einen Kinderspielpark mit angeschlossenem Strand an der Nordseite der Landzunge. Der Parkplatz ist recht groß, aber frühes Kommen ist trotzdem empfohlen. Mehr ...


Sirmione, Desenzano - Südufer

Mit der Öko-Kennzeichnung der blauen Flagge für hervorragende Badequalität ausgezeichnet ist der Strand Lido delle Bionde auf der Landzunge von Sirmione. Dieser ist aber nur recht umständlich zu erreichen, da man das Auto auf einem der überfüllten Parkplätze vor dem Stadtzentrum von Sirmione abstellen und den Rest des Weges zu Fuß zurücklegen muss. In Santa Maria di Lugano in der Nähe der Halbinsel Sirmione befindet sich der Sandstrand Spiaggia Comunale und viele kleinere Buchten, die zum Baden und Verweilen einladen. Hier im Süden des Gardasees ist der Küstenstreifen aber eng bebaut, sodass man nicht die idyllische Ruhe wie im Norden genießen kann. Direkt in Cisano zwischen Bardolino und Lazise befindet sich ein öffentlicher Strand mit kleinem Grasstreifen, der über eine Strandbar für Getränke und Snacks verfügt. Der Zugang zum See erfolgt in Cisano über Steintreppen. Ein Geheimtipp für Ruhesuchende ist der kleinere Strand Spiaggia d`Oro mit großer Liegewiese und Liegestuhlverleih. Ein weiterer öffentlicher Kiesstrand mit Namen Lido di Lonato befindet sich in Desenzano.

Der Lido delle Bionde am Ostufer der Landzunge von Sirmione am Gardasee

Der Lido delle Bionde am Ostufer der Landzunge von Sirmione



Einige der Campingplätze im Süden bei Lazise besitzen exklusive Sandstrände, die nur von Campern genutzt werden dürfen.


Hundestrände

Hund, Strand, Gardasee

Am gesamten frei zugänglichen Gardasee müssen Hunde angeleint werden. Auch baden dürfen Hunde nicht im See, außer an den eigens dafür eingerichteten Hundestränden:

Hundestrand Toscolano-Maderno
Strand Rivagranda am Ortsausgang Richtung Gargnano unterhalb der Parocchia Dei Santi Pietro e Paolo

Hundestrand Salo
Via Tavine, in Richtung Portese

Hundestrand "Bau Beach", Peschiera del Garda
Sandstrand zwischen Fornaci und Bergamini, geöffnet 9.00 bis 19.00 Uhr, kostenpflichtig
Web: www.baubeach.net

Hundestrand am Ledrosee, Ledro-Pur
Direkt neben dem öffentlichen Sandstrand

An den freien Stränden am Gardasee müssen Hunde angeleint werden. Sie dürfen andere Strandbesucher nicht stören und müssen u.U. einen Maulkorb tragen.