tignale, gardasee

Tignale

6 Dörfer in den Bergen des Gardasee Westufers

tignale, gardasee

Tignale, auf der westlichen Seite des Gardasee mitten im Nationalpark Parco Alto Garda Bresciano gelegen, bietet seinen Besuchern Ruhe und Erholung. Die Hochebene, die zwischen Limone und Gargnano liegt, lockt mit ihren reizvollen Orten, die vom touristischen Trubel der küstennahen Städte verschont geblieben sind. In 550 m Höhe liegt der Hauptort von Tignale - Gardola. Mit seinen verwinkelten Gassen, typischen Häusern mit schönen Steinportalen und angrenzenden kleinen Gärten lädt der Ort zum Spaziergang ein. Aber auch ausgedehnte Wanderungen können von hier aus unternommen werden, beispielsweise in die kleinen Orte Aer, Olzano und Prabione, die neben Piovere und Oldesio zu den sechs Dörfern der Hochebene Tignale gehören.

Karte Tignale

Nationalpark Parco Alto Garda Bresciano

Der Nationalpark Parco Alto Garda Bresciano erstreckt sich über die gesamte Westküste des Gardasees von Limone bis nach Salo und im Westen fast bis an den Lago di Valvestino. Der Nationalpark bietet rund um die Orte von Tignale Einblicke in die alpine Bergwelt der Südalpen. Viele Tiere und Pflanzen, die aus anderen Gebirgsregionen verschwunden sind, fanden im Nationalpark ein Zuhause. Ob auf eigene Faust oder in geführten Wandertouren, ob mit dem Mountainbike oder zu Fuß - im Nationalpark Parco Alto Garda Bresciano kann man Natur genießen. Mehr ...

Wallfahrtskirche Madonna di Monte Castello

kirche, madonna di monte castello, tignale, gardasee

Eine beliebte Sehenswürdigkeit ist von Gardola aus in Richtung Tremosine zu erreichen. In einzigartiger Lage thront die Wallfahrtskirche Madonna di Monte Castello 700 m hoch über dem Gardasee auf einem Fels. Die Kirche entstand im 16. Jahrhundert. Den Altarraum schmückt ein Fresko der Madonna mit Kind aus der Schule Giottos. Zudem genießt man einen beeindruckenden Ausblick auf den Gardasee. Mehr ...

Urlaub in Tignale

Der winzige Hafen unterhalb von Tignale an der Gardesana ist ein guter Startpunkt für Surfer. Etwas weiter südlich kommen die Badelustigen auf ihre Kosten - im kleinen Strandbad Prato della Fame. Auch für Segelsportler öffnet sich aufgrund der hervorragenden Windbedingungen ein wahres Paradies. Wer lieber im Trockenen bleibt kann auf dem Mountainbike oder zu Pferde die Umgebung erkunden.

ferienhaus, tignale, gardasee

Temperaturen und Wetter ähneln dem mediterranen Klima, wodurch am Ufer des Sees zahlreiche Olivenhaine und Zitronengärten zu finden sind, die eigentlich eher typisch für das südliche Italien sind. Neben der einzigartigen Natur bietet Tignale auch traditionelle regionale Küche an, die so vielfältig ist wie die Landschaft am Gardasee ist. Es bestehen zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten, die allerdings bei einem Aufenthalt zwischen Oktober und Ostern bei den Touristenbüros erfragt werden müssen, da in dieser Zeit viele Hotels oder Pensionen schließen. Alternativ kann ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung gemietet werden. Viele von ihnen sind umgebaute alte Bauernhäuser, die nun mit moderner Ausstattung auf Urlauber warten.



Interessantes: Unterkünfte in Tignale, Madonna di Monte Castello