Lago di Valvestino, Gardasee

Der Lago di Valvestino

Ein Fjord in Norditalien

Der Lago di Valvestino, ein kleiner Stausee, liegt nur wenige Kilometer westlich des Gardasees in der Italienischen Provinz Lombardei. Von zahlreichen hohen Felswänden umgeben, erinnert der Lago di Valvestino eher an einen norwegischen Fjord denn an einen Bergsee in Norditalien. Aber gerade diese einzigartige Landschaft macht den Lago di Valvestino so interessant, nicht nur für Badetouristen und Wassersportler. Rund um den Lago di Valvestino gruppieren sich mit dem Monte Palotto (1.369 Meter), Monte Fassane (1.188 Meter), Monte Alberelli (1.166 Meter) und Monte Pracalvis (1.164 Meter) gleich vier Eintausender der italienischen Südalpen, dazu noch der Monte Albereletti mit 844 Metern. Die Anfahrt zum See erfolgt entweder über Gargnano am Gardasee-Westufer oder über den Ledrosee. In jedem Fall ist hier der Weg schon das Ziel. Die Serpentinen der engen Bergstraßen sind gesäumt von viel Natur, hohen Gipfeln und teilweise atemberaubenden Aussichten.

Der Stausee

Mit Fertigstellung der Staumauer bei Ponte Pola im Jahr 1962 wurde mit der Anstauung des Lago di Valvestino begonnen. Die Staumauer ist bis zu 124 Meter hoch und hat eine Scheitellänge von 283 Metern. Neben der touristischen Bedeutung für Urlauber aus ganz Europa wird mit dem Wasser des Lago di Valvestino ein Pumpspeicherwerk gespeist, welches die angrenzenden Gemeinden mit Elektrizität versorgt. Die Jahresleistung liegt bei rund 37 Megawatt.

Jenseits des Massentourismus

Der Lago di Valvestino beherbergt mehrere Höhlen und einsame Badebuchten, die zwar nur zu Fuß erreichbar sind, dafür aber noch wirklich unberührte Natur bieten. Massentourismus ist am Lago di Valvestino ein Fremdwort, da der See ausschließlich über eine kurvenreiche Bergstraße zu erreichen ist, die im Sommer insbesondere auch bei Motorradfahrern sehr beliebt ist. Von der Staumauer aus lassen sich der Lago di Valvestino sowie das umliegende Naturschutzgebiet gut zu Fuß oder per Boot erkunden. Wer Ruhe und Erholung liebt, das Wandern in unberührter Berglandschaft, radfahren in den Bergen oder baden im frischen Wasser eines Bergsees - der wird den Lago di Valvestino lieben.

Campingplätze oder Hotels am Lago di Valvestino gibt es praktisch keine. Die meisten Besucher kommen vom Gardasee aus, der touristisch zwar sehr viel besser erschlossen ist, dafür aber auch deutlich stärker frequentíert als der benachbarte Lago di Valvestino. Nicht zuletzt deshalb ist der Lago di Valvestino immer eine herzlich willkommene Alternative zum Gardasee.



Interessantes: Nationalpark Alto Garda